Language
Language
Hotline: +49 1234 5678 your@company.com
Login

Daten zum Bodensee (Größe, Tiefe, Zuflussgebiet, Wassermenge, Staatsrechtliches, Gremien)

Größe: 536 Quadratkilometer (gesamt), 473 km² (Obersee), 63 km² (Untersee); damit ist der Bodensee nach dem Plattensee und dem Genfer See der flächenmäßig drittgrößte See in Mitteleuropa

Tiefe: maximal 254 Meter

Uferlänge: 273 Kilometer (gesamt), 173 Kilometer (Deutschland), 72 Kilometer (Schweiz), 28 Kilometer (Österreich)

Wassermenge: 48 Kubikkilometer

Zuflussgebiet: ca. 11500 Quadratkilometer, von Oberschwaben bis Italien

Staatsrechtliches: Der Bodensee ist ein internationales Gewässer – und juristisch ein Kuriosum: Der Obersee, also das Hauptbecken zwischen Bregenz und einer Linie Konstanz-Meersburg, gehört eigentlich zu keinem Staat. Das bedeutet, dass es hier keine festgelegte Grenze zwischen den Anrainerstaaten Deutschland, Schweiz und Österreich gibt. Die Staaten sind sich aber einig, dass das ufernahe Gebiet zum jeweiligen Anrainerstaat gehört. Im Untersee markiert die Mitte des Seerheins und des Rheinsees die Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz. Der Überlinger See gehört vollständig zu Deutschland.

© 2015 Verein der Freunde des Instituts für Seenforschung und des Bodensees e.V.

Der Eintrag "sidearea" existiert leider nicht.